helloMobil Prepaid Handytarif mit UMTS-Flatrate

Mit dem helloMobil Prepaid Handytarif gibt es nun ein Angebot, das sich speziell an Besitzer eines Smartphone richtet. Denn neben günstigen Gebühren für Telefonate und SMS bietet die helloMobil Prepaidkarte auch ein Daten-Paket, eine Festnetz-Flatrate und sogar eine UMTS-Flatrate für die Nutzung mit dem Handy an.

Mit der helloMobil Prepaidkarte kann für nur 8 Cent pro Minute in alle deutschen Handynetze und das Festnetz telefoniert werden. Für den Versand einer SMS fallen ebenfalls netzübergreifend nur 8 Cent pro Kurzmitteilung an. Wer sich bereits etwas mit dem Prepaid-Markt beschäftigt hat, wird einen solchen Handytarif bereits bei anderen Anbietern gesehen haben und dies hat auch einen Grund. Direkt oder indirekt stammen alle diese Angebote von der Drillisch AG und unterscheiden sich wenn nur im Detail. Doch während alle bisherigen Prepaid-Tarife dieser Art in den Netzen von Vodafone oder T-Mobile realisiert wurden, funkt die helloMobil Simkarte im Netz von O2.

Nun kann man sich fragen, warum man dann nicht lieber eine Prepaidkarte aus den D-Netzen nutzen sollte, gelten diese Handynetze doch als besser ausgebaut als das Netz von O2. Der Grund ist jedoch ganz einfach: Bei allen 8-Cent-Tarifen im D-Netz kosten Datenübertragungen 49 Cent pro Megabyte, was bei größeren Downloads, zum Beispiel wenn Videos auf YouTube angesehen werden, zu erheblichen Kosten führen kann. Wer ein modernes Smartphone besitzt und die darin enthaltenen Funktionen auch gerne nutzt, für den waren diese 8-Cent-Anbieter bisher keine Alternative.

Mit dem helloMobil Prepaid Handytarif ändert sich dies nun aber. Zwar kosten auch hier Datenübertragungen standardmäßig 49 Cent pro MB, doch nur hier gibt es die Möglichkeit eine von zwei gebotenen Daten-Optionen zu aktivieren. So gibt es zum Preis von monatlich 4,95 Euro ein 50-MB-Paket, bei dem die ersten 50 übertragenen Megabyte jeden Monat im Preis inbegriffen sind. Aber auch bei einer intensiveren Nutzung kostet jedes weitere Megabyte nur noch 19 Cent. Zum Vergleich: Ohne diese Option würden bereits 10 MB Kosten von 4,90 Euro verursachen.

Wem dies noch nicht reicht, der kann zum Preis von 9,95 Euro sogar eine komplette UMTS-Flatrate auf die helloMobil Prepaidkarte buchen. Ist diese Option aktiv, können unbegrenzt Daten übertragen werden, ohne dass hierdurch zusätzliche Kosten entstehen würden. Dabei können bis zu 200 Megabyte per UMTS übertragen werden, alles darüber hinaus wird per GPRS übertragen.

Der helloMobil Handytarif bietet die aktuell günstigste Möglichkeit ein Smartphone zu betreiben. Da es sich dabei aber um eine Prepaidkarte handelt und Optionen jederzeit aktiviert und auch wieder deaktiviert werden können, bietet helloMobil zudem noch höchste Flexibilität. Wird die Simkarte nicht genutzt, entstehen auch keine Kosten.

Advertisements