wkw-mobil Prepaid UMTS Surfstick

Die Online-Community wer-kennt-wen bietet mit dem wkw-mobil Handytarif bereits seit längerem einen Postpaid Tarif fürs Handy an, mit dem wkw-mobil Prepaid Surfstick gibt es nun auch ein Angebot für mobiles Internet am Notebook. Dabei nutzt wkw das D2-Handynetz von Vodafone und die in diesem Netz üblichen Websessions.

Als Websession bezeichnet man die Art der Abrechnung, bei der weder auf eine gewöhnliche Tages-Flatrate noch eine Komplett-Flat genutzt wird. Vielmehr stehen dem Nutzer vier unterschiedlich lange Nutzungszeiträume zur Auswahl, welche vor der Nutzung des wkw Surfsticks gebucht werden müssen.

Angeboten werden 60 Minuten für 99 Cent, 24 Stunden für 2,99 Euro, 7 Tage für 8,99 Euro und 30 Tage für 19,99 Euro. Der Nachteil dieser Abrechnung gegenüber klassischen Flatrates liegt darin, dass es neben der zeitlichen Begrenzung auch eine Volumen-Grenze gibt. Für die ersten beiden Sessions liegt diese bei 500 Megabyte, für die letzteren beiden bei einem Gigabyte. Das eigentliche Problem ist nun aber, dass bei Erreichen dieser Schwelle nicht einfach die Geschwindigkeit gedrosselt, sondern die Websession vorzeitig beendet wird. Größere Downloads sind damit also praktisch unmöglich, so dass sich der wkw-mobil Prepaid Surfstick in erster Linie an jene richtet, die das mobile Internet vor allem für die Kommunikation oder einfaches Surfen im Netz nutzen.

Der wkw-mobil UMTS Surfstick kostet 24,95 Euro und wird mit Prepaid Sim-Karte und 5,00 Euro Startguthaben geliefert. Wer bereits ein UMTS-Modem besitzt, sei es in Form eines Surfsticks ohne Sim-Lock oder in integrierter Form in Laptop oder Netbook, der bekommt die wkw Sim-Karte auch einzeln für 9,95 Euro, wobei dann sogar 10,00 Euro Startguthaben enthalten sind. Besitzer eines Tablets wie dem Apple iPad erhalten die Karte auch als Micro-Sim.

Der wkw-mobil Prepaid UMTS Surfstick ermöglicht Downloads mit bis zu 3,6 Mbit/s, was die Möglichkeiten des Vodafone-Netzes nicht voll ausreizt. Aufgrund der Volumen-Begrenzung eignet sich der UMTS Stick aber ohnehin nicht für größere Downloads, so dass die mögliche Geschwindigkeit dennoch ausreichend ist.

Advertisements