Congstar Prepaid UMTS Stick mit Tagesflatrate

Mit dem Congstar Prepaid UMTS Stick gibt es nun auch eine Tagesflatrate auf Prepaid-Basis im D1-Netz. Das Tochterunternehmen von T-Mobile bietet bereits seit langem Prepaidkarten fürs Handy, mit denen für 9 Cent pro Minute in alle Netze telefoniert werden kann. Nun also kann auch mobiles Internet für Notebook, Netbook aber auch ein Smartphone über Congstar genutzt werden. Denn die mit dem UMTS Stick gelieferte Prepaid Simkarte kann auch in einem Mobiltelefon genutzt werden, wobei dann für Telefonate und SMS der bekannte 9-Cent-Einheitstarif gilt.

Zum Start des neuen Angebots und bis zum 30.06.2010 ist der Congstar UMTS Stick zum Preis von 39,99 Euro erhältlich, wobei die Prepaidkarte ein Startguthaben von 10,00 Euro aufweist. Der reguläre Preis wird danach bei 59,99 Euro liegen, wobei dann auch nur noch 5,00 Euro Guthaben enthalten sind. Die Nutzung des Internet-Sticks kostet 2,49 Euro pro Kalendertag, wobei jeden Tag bis zu 500 Megabyte Daten per UMTS übertragen werden können. Bei Erreichen dieser Schwelle wird die maximale Übertragungsgeschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt, was 64 Kbit/s im Downstream entspricht.

Ein Manko am Congstar Prepaid UMTS Stick ist das Fehlen von HSPA, Downloads können also nicht per HSDPA vorgenommen werden und auch HSUPA für den Upload steht nicht zur Verfügung. Datenübertragungen erfolgen somit nur per einfachem UMTS mit maximal 384 Kbit/s im Downstream. Hier sind andere Netzbetreiber großzügiger gegenüber ihren Prepaid- und Discount-Kunden. So kann sowohl beim Fonic Surfstick im O2-Netz als auch beim BILDmobil Surfstick im Vodafone-Netz HSPA genutzt werden.

Da UMTS bei allen solchen Surf-Sticks nur bis zu einem gewissen Volumen zur Verfügung steht und das mobile Internet unterwegs wohl eher zum Surfen als für größere Downloads genutzt wird, kann man in der Regel auf HSDPA verzichten. Dies umso mehr, da solch schnelles Internet gerade im O2-Handynetz bisher nur in Ballungszentren zur Verfügung steht. Demgegenüber ist das D1-Netz in Punkto UMTS und dem GPRS-Beschleuniger EDGE (bis etwa 200 Kbit/s) sehr gut ausgebaut, dies auch bereits in der Fläche.

www.congstar.de/internetstick

Advertisements

Der Tchibo mobil Prepaid Internet Stick

Mobiles Internet vom Kafferöster- Das ist kein Scherz, denn unter dem Label Tchibo mobil gibt es nicht nur Prepaidkarten für Handys, sondern auch einen Prepaid Internet Stick für mobiles Internet an Notebook oder Netbook. Wie auch bei den Handy-Simkarten, nutzt Tchibo auch hier das Handynetz von O2, welches eigenen Angaben zufolge Übertragungsraten per HSDPA von bis zu 3,6 Mbit/s ermöglicht. Verschiedene Meldungen haben allerdings gezeigt, dass O2 das UMTS-Netz in letzter Zeit weiter ausgebaut hat, so dass vereinzelt sogar schon 7,2 Mbit/s möglich sind. Wie bei solchen UMTS Flatrates üblich, ist eine solche Geschwindigkeit aber nur bis zu einem monatlichen Transfervolumen von 5 GB möglich. Nach Überschreiten dieser Grenze wird der Downstream auf GPRS-Niveau gedrosselt, was eine maximale Bandbreite von 64 Kbit/s ermöglicht.

Der Tchibo Mobil Internet Stick kostet aktuell nur 39,95 Euro und bringt neben der Tchibo Prepaid Simkarte auch gleich noch drei Tage kostenloses Surfen mit. Denn voreingestellt ist die Internet-Tages-Flatrate, mit für 2,95 Euro einen Tag lang mobiles Internet genutzt werden kann. Diese Tagesflatrate lohnt sich jedoch nur für jene, die nur hin und wieder mobil surfen, zumindest nicht mehr als ein paar Tage im Monat.

Doch Tchibo mobil bietet auch noch zwei weitere Optionen an, welche ebenfalls mit dem UMTS-Stick genutzt werden können. So gibt es zum Preis von monatlich 9,95 Euro ein 500-MB-Paket, mit dem folglich 500 Megabyte pro Monat übertragen werden können. Mit dieser Option ist es also durchaus möglich täglich im Netz zu surfen, solange keine zu großen Datenmengen geladen werden.

Als dritte Option gibt es dann aber auch noch die oben bereits angedeutete UMTS Flatrate. Die Internet-Flatrate XL genannte Option kostet monatlich 19,95 Euro und erlaubt das unbegrenzte surfen. Bis zu einem Traffic von 5 Gigabyte steht UMTS und HSDPA zur Übertragung zu Verfügung, danach wird auf GPRS gedrosselt.

www.tchibo-mobil.de